Anlage-Pläne

Für den Bau einer schönen Modellbahn-Anlage müssen zu Beginn gute Pläne gemacht werden. Als erstes sollte man sich genau notieren was denn eigentlich alles auf der Anlage sein sollte. Hier ein paar Stichworte:

  • Art des Betriebes
  • wie viele Züge muss die Anlage aufnehmen können
  • Geographische Region
  • für maximal wie viele Personen sollte der Betrieb auf der Anlage sein

Für unsere Anlage haben wir uns folgende Kriterien ausgesucht:

  • einspuriger Betrieb auf schmaler Spur in den Rocky Mountains
  • ca.15 Züge müssen Platz finden
  • Bahnhof mit Ausweichmöglichkeit
  • wenig Rangiermöglichkeit im Bahnhof
  • abzweigende Strecke zu einer Mine
  • Rocky Mountain’s, von den Hochflats in die Berge
  • Betrieb von 1 Person bis ca. 4 Personen möglich

Daraus folgend ergaben sich folgende Pläne:

Eine Anlage in L-Form zum Platz sparen. Auf der einen Länge ein Bahnhof in der diagonalen (damit die Gleise ein wenig länger sind) mit Abzweiggleis zu einem Stockyard. Auf der anderen Seite des Bahnhofes ein Abzweiggleis für eine spätere mögliche Erweiterung der Anlage. Zu einem kleineren Bahnhof gehört auch eine kleine typische Western-Siedlung. Die Hauptstrecke in einer eleganten Kurve über eine kleine Holz-Trestle als Paradestrecke an der vorderen Kante der anderen Anlage-Länge entlang. Hinter der Strecke steigt das Gelände hoch. Nach der Holz-Trestle eine abzweigende Strecke hinter der Hauptstrecke durch einen Felsauschnitt hoch zu einer Kohle-Mine. Bei der Kohle-Mine wieder eine Abzweigung mit einer weiteren Möglichkeit die Anlage später zu erweitern. In den Ecken sind beidseitig je ein einspuriger Helix versteckt, um die Züge in 3 1/2 Umdrehungen hinunter in die Abstellgruppe zu führen. In der Abstellgruppe finden max. 15 Züge Platz. In der Abstellgruppe wurden die Gleise so gelegt, dass kürzere wie auch längere Züge Platz finden. Alle Radien dürfen nicht kleiner sein als 55cm.

Da wir mit der Anlage auch an Ausstellungen teilnehmen wollten, musste die Anlage Modular aufgebaut sein. Die Bautiefe der Module ergab sich bei 1m und die Länge bei 2m. Die Höhe variiert je nach Geländebau. Die Eckmodule mussten in der Tiefe wegen den Helix auf 1.3m erweitert werden.

Hier  nun die Pläne:

 

Anlageplan mit Kulisse

ug_1

Natürlich müssen auch noch Pläne für die Holzrahmen usw. gezeichnet werden.

Dazu sollte man sich von Anfang an ein Budget erstellen um die Kosten im Griff zu haben. Auch ein kleiner Zeitplan kann helfen die Kosten zu kontrollieren.